Richard Dobson „From A Distant Shore“ Brambus 200948-2

Long Haul Hard Traveling Man/ The Old Wild Country/ Windows Of The Soul/ A Little Behind My Shoes/ It’s Been This Way Forever/ Winners/ Let Tomorrow Come/ Let’s Talk Trash/ That Was Then And This Is Now/ The Old Rhythm Rebel/ From A Distant Shore

Der alte Texas Singer/Songwriter gibt keine Ruhe. Am 19. März 2009 ist er 67 Jahre alt geworden, doch noch immer steckt er voller Ideen, der Richard Dobson. In Tyler/Texas wurde er geboren, von Guy Clark ist er einst entdeckt worden und Nanci Griffith hat ihn einmal als den „Hemingway of Country Music“ bezeichnet. Und kurz vor seinem diesjährigen Geburtstag, sozusagen als Geburtstagsgeschenk an sich selbst, hat er für Brambus Records sein zwölftes Album veröffentlicht, mit selbstgeschriebenen Songs, die noch immer den alten Tiefgang seiner Songwriter-Kunst offenbaren, philosophisches Gedankengut wechselt ab mit Reflexionen aus dem Alltag, kurz, dies ist Musik zum konzentrierten Zuhören.

Das Album wurde produziert von Richard Dobson zusammen mit seinem alten Freund Thomm Jutz
(geboren in Bühl/Baden), der vor ein paar Jahren seine badische Heimat verliess, sich in Nashville niedergelassen hat und in der „Music City USA“ ein eigenes Tonstudio betreibt. Und dort, im „TJ Tunes Studio“, hatten sie sich versammelt: Richard Dobson, Lead Gesang, Gitarre; Thomm Jutz, Harmonie Gesang, Lead Gitarre, Keyboard; Mark Fain, Bass; Billy Block & Pat McInerney, Drums und Percussion. Bei einigen Songs sind auch zusätzlich Shad Cobb und Aaron Till, Fiddle; Aaron Till, Mandoline; und Robbie Turner, Pedal Steel und Dobro zu hören.

In Texas wurde Richard Dobson 2008 als „Songwriter Of The Year” nominiert, kein Wunder, dass bereits seit vielen Jahren namhafte Stars der Szene den Singer/Songwriter entdeckt und seine Songs gesungen hatten: Lacy J. Dalton, Nanci Griffith, Guy Clark, David Allan Coe, Amy Gallatin, Del Reeves, Carlene Carter, Steve Earle, Townes Van Zandt und viele andere.

Unsere besten Wünsche begleiten dieses neue Album, das wunderschöne Musik mit anspruchvollen Texten bietet, abseits aller modischen Verrücktheiten und musikalischen Platitüden.

Walter Fuchs