Valerie Smith & Becky Buller „Here’s A Little Song...“

Bell Buckle Records BBR-021

I Got Letter/ Life Is Not A Guarantee/Heart Of The House/ Tennessee Courtin’ Time/ Cottonmill/ Whisper Baby/ Hand Of Help/ There Is A Time/ The River/ Hot Grease At Midnight/ Four Wet Pigs & The Ham Chorus/ Your Goodnight Is My Good-bye

Um es gleich vorweg zu nehmen: Hier präsentieren sich die beiden Frontfrauen von Liberty Pike nicht so, wie Valerie Smith mit ihrer neuen Besetzung kürzlich im Rahmen einer Kurztournee durch Deutschland für viel Aufsehen gesorgt hat. Nein, denn vom musikalischen Konzept her, kann man dieses neue Projekt mit Valeries bisherigen Arbeiten nicht vergleichen. Die beiden Damen, Valerie Smith und Becky Buller, verstehen sich, wie man weiss, musikalisch und menschlich sehr gut und erfüllten sich mit dieser Produktion wohl einen lange gehegten Wunsch, endlich einmal ein Old-Time-Album zu präsentieren.

Oldtime-Music ist „in“, so weiss man. Viele neue, junge Bands widmen sich dieser Vorgängermusik von Bluegrass, doch in den meisten Fällen wird dabei die alte Stringband-Musik aus den 20er und 30er Jahren nur als Basis benutzt, um darüber hinaus eigene und neue Ideen zu verwirklichen. Bei Valerie und Becky verhält es sich anders. Gleichgültig, ob es sich um ältere oder neue, eigene Kompositionen handelt, die beiden Damen musizieren ganz im Geiste der alten Stringbands mit gewissen Anleihen an die Musik der Louvin Brothers. Mit dabei, ausser Valerie und Becky, der neue Dobro-Virtuose der Band, der originelle Chad Graves, am Bass Bobby Davis und an der Gitarre Justin Carbone. Als Gäste treten auf Mike Compton, Mandoline, Wayne Benson, Mandoline, Kristin Scott Benson, Banjo, Alan O’Bryant, Gesang und Dale Ann Bradley, Gesang.

Wer den alten, akustischen Sound der Country Music liebt, der ist mit diesem neuen Album, das im September in den USA veröffentlicht wird, bestens bedient.

Walter Fuchs