19th International Bluegrass Music Awards 2008

Auch wer im vergangenen Jahr die Entwicklung der amerikanischen Bluegrass Szene aufmerksam verfolgt hat, der war erstaunt über die Fülle der neuen Namen der diesjährigen Preisträger. Hier scheint der Generationenwechsel gelungen zu sein, auch wenn ihm Rahmen der Awardverleihung im vollbesetzten Ryman Auditorium sich auch die Legenden präsentieren konnten. Sie sind nicht vergessen, genauso wie jene beiden Persönlichkeiten, die in diesem Jahr in die Bluegrass Hall Of Fame aufgenommen wurden, der 2006 verstorbene Professor Dr. Charles K. Wolfe für seine Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Old Time Music und Bluegrass Music und der Sänger und Gitarrist Bill Clifton für sein Lebenswerk als Musiker sowie für seine internationalen Aktivitäten um die weltweite Verbreitung der Bluegrass Music. Clifton hielt sich ja bekanntlich nicht nur immer wieder in England auf, sondern war vor allem in den 70er Jahren häufig in Bühl/Baden präsent, gab Konzerte und war „live“ in Sendungen bei SWF3 und im SWF-Fernsehen. Er ist mit seinen inzwischen 77 Jahren gesundheitlich offensichtlich stark angeschlagen und betrat die Bühne des Ryman Auditoriums stark gebeugt mit etwas unsicheren Schritten.

Auffallend, dass im Rahmen der Bluegrass Business Conference und des Fan Fest erstaunlich viele neue und sehr junge Bands auftraten, Bands die ihren Weg in den nächsten Jahren machen werden bezw. inzwischen schon angekommen sind wie etwa die Josh Williams Band. (Josh Williams war lange Zeit Mitglied von „Special Concensus“ und später bei der Rhonda Vincent Band.) Die Namen all der anderen zahlreichen älteren und neueren Bands aufzuzählen würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen, ein paar wenige, die besonders positiv auffielen, seien trotzdem genannt: Carrie Hassler & Hard Rain, Monroe Crossing, Maybelles, Summertown Road, Belle Monroe and her Brewglass Boys, Cadillac Sky und die Midnight Ramblers.

Walter Fuchs

Vince Gill bei seinem Auftritt auf der "Main Stage" des Nashville Convention Center"
am Samstag 04. Oktober 2008.


19th Annual International Bluegrass Music Awards Results

Bluegrass Hall Of Fame

Bill Clifton
Charles K. Wolfe

Entertainer Of The Year

Dailey & Vincent

Vocal Group Of The Year

Dailey & Vincent
Instrumental Group Of The Year

Michael Cleveland & Flamekeeper

Male Vocalist Of The Year
Jamie Dailey
Female Vocalist Of The Year Dale Ann Bradley
Song Of The Year
“Through The Window Of A Train”
Blue Highway (artists)
Tim Stafford/Steve Gulley (songwriters)
Album Of The Year

Dailey & Vincent “Dailey & Vincent” Rounder Records

Recorded Event Of The Year
Everett Lilly & Everybody and Their Brothers
Instrumental Album Of The Year
Andy Hall “Sound Of The Slide Guitar” Sugar Hill Records
Gospel Recorded Performance Of The Year Dailey & Vincent “By The Mark” Rounder Records
Emerging Artist Of The Year
Dailey & Vincent








Instrumental Performers
Of The Year




Banjo
Kristin Scott Benson

Bass
Barry Bales

Fiddle
Michael Cleveland

Dobro
Rob Ickes

Guitar
Josh Williams

Mandolin
Adam Steffey

Walter Fuchs bei einem kurzen Treffen mit dem Journalisten Uli Rechau,
der seit ein paar Jahren in der Nähe von Nashville lebt.

Fotos von Ulrich Rechau