Tom T. Hall „Sings Miss Dixie & Tom T.“

Blue Circle Records BCR-012

I’m A Coal Mining Man/ A Hero In Harlan/ One More Last Chance/ Somewhere In Kentucky Tonight/ A Headstone For Harry/ Leaving Baker County/ One Of Those Days/ I’m Gonna Make Up A Song About You/ Pretty Green Hills/ Once Upon A Road/ Our Little World/ Jimmy Martin’s Life Story

Im Gegensatz zu Merle Haggard, der erst jetzt mit einem ersten Bluegrass-Album zur Szene gefunden hat, ist Tom T. Hall der Bluegrass-Gemeinde schon seit über zwei Jahrzehnten eng verbunden. Man denke nur an jenes grossartige Album aus dem Jahre 1982 „The Storyteller and The Banjoman“, Tom T. Hall zusammen mit Earl Scruggs. 1997 folgte mit „Home Grown“ ein eigenständiges Bluegrass-Album und danach gab es immer wieder Alben diverser Bluegrassbands, für die Hall eigens Songs geschrieben und sich auch als Sänger beteiligt hatte. Und nun ein weiteres fantastisches Bluegrass-Album des exzellenten Geschichtenerzählers.

Zusammen mit seiner Ehefrau „Miss Dixie“ hat Tom T. zwölf Songs geschrieben, die beweisen, dass die Alltagsthemen noch nichts von ihrer Faszination verloren haben, wenn man über die nötige Beobachtungsgabe verfügt und das Erkannte dann richtig bearbeitet. Bei Tom T. Hall findet man das, was bei den meisten Mainstream-Songs heutzutage schmerzlich vermisst wird: den Fokus auf den Alltag und seine Menschen, die Sensibilität im Umgang mit diesen Themen und der Tiefgang der Gefühle. Man trauert mit, wenn die Menschen der Kleinstadt Harlan einen ihrer Soldaten beerdigen oder man ist ergriffen, auf welche Art der gute alte Harry zu seinem Grabstein kommt. Besonders bemerkenswert der Titel „Jimmy Martin’s Life Story“, der zusammen mit Jimmy Martin kurz vor dessen Tod 2005 aufgenommen wurde.

Tom T. Hall’s Stimme selbst ist etwas gealtert, zweifellos, doch vielleicht sollte man besser sagen, sie ist gereift, sie ist noch ausdruckstärker als früher. Seine Stimme wird begleitet, ja, geradezu getragen, von so hervorragenden Bluegrass Musikern wie Glen Duncan, Don Rigsby, Mike Bub, Robert Bowlin, Josh Williams, Sonya Isaaks, Wayne Benson, Randy Kohrs und vielen anderen.

Wer gute Storysongs und musikalische Stimmungsbilder liebt, ja, wer vor allem den Komponisten, Sänger und Storyteller Tom T. Hall mag, der kommt an diesem aussergewöhnlichen Album nicht vorbei.

Walter Fuchs