Merle Haggard „The Bluegrass Sessions“ McCoury Music MCM 0008

Runaway Momma/ Pray/ What Happened?/ Jimmie Rodgers Blues/ Learning To Live With Myself/ Mama’s Hungry Eyes/ I Wonder Where To Find You/ Holding Things Together/ Big City/ Momma’s Prayers/ Wouldn’t That Be Something/ Blues Stay Away From Me


“Bluegrass ist eine ehrliche Musik und sie ist damit das genaue Gegenteil von dem, was Country Music heute darstellt“, das sagte Merle Haggard, der grosse alte Country Star und produzierte ein wunderbares Album, das Bluegrass und Acoustic-Country präsentiert, gekrönt durch Haggards immer noch ausdrucksstarke Stimme. Nach Rose Maddox und Tom T. Hall versucht sich damit ein weiterer grosser Country Star an der Bluegrass Music und dies mit viel Gefühl und Sachverstand.

Merle Haggard hat sich für die Produktion dieses Albums grosse Namen mit ins Studio geholt: Marty Stuart, Mandoline; Carl Jackson, Gitarre, Gesang; Rob Ickes, Dobro; Charlie Cushman, Banjo; Aubrey Haynie, Fiddle; Scott Joss, Fiddle, JD Wilkes, Harmonica; Ben Isaaks, Bass und Alison Krauss, Gesang.

Von den 12 Songs stammen 10 aus Haggards Feder und was den Zuhörer besonders beeindruckt, das ist der zeitkritische Song „What Happened?“, „Was ist passiert?“ Da heisst es zum Beispiel: „Einst hatten wir Andy Griffith und Barney Fife, heute ist es Howard Stern mit seinen Hurengeschichten. Zu viel Schwindel kann die Welt in den Wahnsinn treiben, deshalb glaub kein Wort von dem, was man dir in den Abendnachrichten erzählt. Die Ehrlichkeit vergangener Zeiten ging den Abfluss runter. Uncle Sam gibt dein Geld aus, deine Steuerabgaben, doch du kannst deine Miete nicht bezahlen. Was ist passiert, wie weit hat es Amerika gebracht? Ich vermisse Amerika.“

Walter Fuchs