John Starling and Carolina Star „Slidin’ Home“ Rebel 1820

Waitin’ For A Train/ Cold Hard Business/ South Riding Tango/ In My Hour Of Darkness/ The Riverboat Song/ They’ll Never Take Her Love From Me/ Those Two Blue Eyes/ Willin’/ Irish Spring/ Prayer For My Friends
John Starling, Sänger und Gitarrist, begann im Dezember 1971 seine Karriere als Musiker mit der Gruppe Seldom Scene, verliess jedoch gegen Ende des Jahrzehnts diese Band, um sich Anfang der 80er Jahre um eine Solokarriere zu bemühen. Im Hauptberuf war John Starling Militärarzt im Rang eines Colonels und arbeitete viele Jahre lang als Chirurg am Walter Reed Army Hospital in Washington D.C. Für die bekannte gemeinsame Album-Produktion von Dolly Parton, Linda Ronstadt und Emmylou Harris wurde John Starling einst als musikalischer Berater engagiert.

Mit diesem neuen Album setzt John Starling dort wieder an, wo es einmal begonnen hatte, im Jahre 1971, als er zusammen mit dem Dobro-Virtuosen Mike Auldridge und dem Bassisten Tom Gray zusammen mit John Duffy und Ben Eldridge die Gruppe Seldom Scene gegründet hatte. Mike Auldridge und Tom Gray sind wieder mit dabei und Mike Audridge war auch in den Jahren, als John Starling seine wunderbaren Alben in den frühen 80er Jahren für Sugar Hill einspielte, präsent. Erinnert sei an die herrlichen Interpretationen wie „He Rode All The Way To Texas“ oder „Carolina Star“ und „Slow Movin’ Freight Train“, bei denen auch eine jugendliche Claire Lynch als Harmonie-Sängerin begeisterte.

Neben Starling, Auldridge und Gray gehören zur neuen Band „Carolina Star“ Jimmy Gaudreau, Gesang und Mandoline und Rickie Simpkins, Fiddle. Als Gäste wirken mit Jon Randall, Larry Stephenson und Emmylou Harris, die zusammen mit John Starling die herrliche Gram Parsons-Emmylou Harris-Komposition „In My Hour Of Darkness“ interpretiert. Das ganze Album ist ein einziger Höhepunkt, unplugged-music für ruhige Stunden, vielleicht in Gesellschaft einer guten Flasche Rotwein. Lassen Sie sich entführen von einer handvoll Veteranen in eine ganz eigene subtile Klangwelt mit tiefschürfenden Texten, just slidin’ home!

Walter Fuchs