Larry Stephenson „Life Stories“ Pinecastle 1155

Old Kentucky Hills/ Poor Old Cora/The Knoxville Boy/Why Don’t You Tell Me So?/Veil Of White Lace/Monrovia/Deep Water/Behind Those Big Closed Doors/I’ve Lived A Lot In My Time/Iron Mountain Line/Baby Shoes/Waiting For The Sun To Shine

Der Sänger und Mandolinenvirtuose Larry Stephenson aus King George/Virginia begann seine professionelle Laufbahn als Musiker im Januar 1979 bei Bill Harrell & The Virginians. Im Juni 1983 wechselte er zu den Bluegrass Cardinals und gründete schliesslich im Oktober 1988 in Virginia seine eigene Band, die Larry Stephenson Band. Im Frühjahr 1992 zog es Larry Stephenson nach Nashville, wo er Gastauftritte an der Grand Ole Opry und im Fernsehen absolvierte und rasch bekannt wurde. Er kam mit seiner Band bei Webco Records unter Vertrag, einem Independent Label, für das er zahlreiche Alben produzierte. Seit ein paar Jahren ist er bei Pinecastle Records unter Vertrag, ein Label, bei dem auch dieses neueste Album erschien: Mit dabei seine zwei langjährigen Bandmitgliedern Aaron McDaris, Gesang, Banjo und Dustin Benson, Gesang, Gitarre und zusätzlich ein paar illustre Gäste wie Shad Cobb, Fiddle, Jimmy Vancleve, Fiddle, Rob Ickes, Weissenborn Gitarre und am Bass Missy Raines, die in der Band von Claire Lynch den Bass bedient und gerade eben von der IBMA zur besten Bassistin des Jahres gekürt wurde.

Was Larry Stephenson auf diesem neuen Album präsentiert, das sind Geschichten, die das Leben schrieb, Tragödien aus der Vergangenheit wie auch aus jüngster Zeit. Dies alles verpackt in einem traditionellen Bluegrass Sound von höchster künstlerischer Qualität. Zwei Songs von den insgesamt 12 stammen von Tom T. Hall und Ehefrau Dixie Hall.

Ein aussergewöhnliches Bluegrass Album.