5. Internationales Bühler Bluegrass Festival (5. Mai 2007)

Informationen zu Walter Fuchs, Moderator aller Festivals

· Seit Ende der 40er Jahre intensives Studium der nordamerikanischen Geschichte und Folklore mit den
Schwerpunkten Jazz und Country Music.

· Seit den 70er Jahren regelmäßige Studien- und Geschäftsreisen in die USA.

· Von 1970 bis 1975 fester freier Mitarbeiter (Redaktion, Musikzusammenstellung und Moderation) für
Country Music im Pop Shop Programm des SWF in Baden-Baden.

· Danach von 1975 bis 1989 fester freier Mitarbeiter für Country Music bei SWF 3. Daneben auch
Mitarbeiter beim SWF 1 (Unterhaltung, Kinderfunk) und bei SDR 3 in
Stuttgart (Country Sendungen).

· Von 1989 bis 1994 bei Radio Victoria in Baden-Baden mit Folk- und Country Music Sendungen. Von Mai
1991 bis August 2003 bei RPR Eins und RPR Zwei.

· Von 1994 bis 1996 Mitarbeiter bei Radio Ohr in Offenburg mit Country Sendungen.

· Von September 2003 bis Mai 2005 freier Mitarbeiter bei SWR 1 RP.

· Von 1982 bis 1994 Mitarbeiter beim „Inflight Entertainment“ der Deutschen Lufthansaund Betreuer des
Bordprogramms „Country Club“ mit Musikzusammenstellung und
Moderation in deutscher und englischer
Sprache.

· Von 1987 bis 1997 Mitarbeiter bei der Phonozeitschrift „Stereoplay“ mit Spezialgebiet„Country Music“.

· 1989 und 1990 Betreuung und Moderation der regelmäßigen „Country Music Jamborees“ der Bäder- und
Kurverwaltung im Kurhaus Baden-Baden.

· 1980 das erste Buch „Die Geschichte der Country Music“, ein Standardwerk überEntstehung und
Entwicklung der Country Music, das als Referenz in Meyer´s
Musiklexikon Erwähnung findet.

· 1987 Vorwort und Zwischentexte für den Bildband „Cars, Trucks an Rock ’n ’Roll“ vonGerd Kittel.

· 1988 Veröffentlichung eines neuen Werkes „Das Buch der Country Music“, die Geschichte der Country
Music, Lexikon und Bilderbuch in einem DIN A-4 Band. Dieses Werk erscheint zwei Jahre später,

· 1990, bereits in einer überarbeiteten Neuauflage.

· 1989 ein umfassendes Buch über das Leben von Johnny Cash.

· 2005 Veröffentlichung des völlig neu überarbeiteten Werkes „Das Buch der Country Music“ unter dem
Titel „Das Neue Große Buch der Country Music“ mit inzwischen 360 Seiten und zirka 500 Fotos.

· Seit den 60er Jahren immer wieder als Autor in diversen Fachzeitschriften für Country Music im In- und
Ausland tätig.

· Jury-Mitglied bei Musikwettbewerben in Deutschland, Schweiz, Österreich und Holland, z.B. in einer TV-
Sendung des holländischen Fernsehen TROS.

· Von 1995 bis 2002 Seminarleiter bei der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema „Country Music – Entstehung
und Entwicklung mit sozialen und politischen Hintergründen“. (Grundlagen- und Aufbauseminare).

· Seit 2005 „Country Music-Seminare“ für den Kleinkunstverein Schütte-Keller e.V.

· Ab 2007 freier Mitarbeiter bei der Zeitschrift „Folker“.

Auszeichnungen:

· Am 12. März 1974 Ernennung zum Ehrenbürger des U.S. Bundesstaates Tennessee durch den damaligen
Gouverneur Winfield Dunn.

· Im Januar 1993 von der German American Country Music Federation ausgezeichnet mit dem „Pioneer
Award“ für besondere Verdienste um die Verbreitung der Country Music in Europa.

· 1995/96 Auszeichnung mit dem „King Eagle Award“ der Organisation „Airplay International“ in Nashville
für die beste „International Country Radio Show“.

· 1997 Auszeichnung mit dem „International Broadcaster Award“ durch die Country Music Association
(CMA) in Nashville.

· Am 4. Februar 2000 Auszeichnung mit dem „Country Spirit Europe 2000“ für die Förderung der Country
Music in Europa. Verliehen durch die Organisation „American-
Tie Berlin“ in Berlin.

· Am 3. August 2001 in die Personenenzyklopädie „Who Is Who in der Bundesrepublik Deutschland“
aufgenommen.

· Am 19. Oktober 2002 der Medien-Ehrenpreis der Country-Freunde Rhein-Main e.V. in Frankfurt/M.

· 2005 – Im Rahmen des 3. Internationalen Bühler Bluegrass Festivals stellte Walter Fuchs das lange
erwartete Buch „Das neue große Buch der Country Music“ (Heel Verlag) vor.